Engagierte Sänger auf Aschauer Entschleunigungsweg

+

Über 50 Sängerinnen und Sänger fanden sich zum ersten "Aschauer Bankerl-Singen" der Tourist-Info gemeinsam mit Musiklehrerin Gabi Reiserer und Ziachspieler Hans Wiesholzer ein.

Zusammen zogen sie auf dem Aschauer Entschleunigungsweg von Bankerl zu Bankerl - und für jede einzelne der Sitzgelegenheiten hatte Gabi Reiserer ein eigenes Lied oder einen Jodler mitgebracht. "Singa is unser Freud", waren sich alle Teilnehmer einig und gemeinsam genossen sie den abendlichen Spaziergang. Zur letzten Station brachte Herbert Reiter, Leiter der Tourist-Info Aschau, noch Kathi Kink mit zum Bankerl-Singen. Sie ist Bayerns älteste aktive Bedienung und seit 70 Jahren im Geschäft. Kink servierte allen Sängern am Stadel noch ein erfrischendes Getränk - und dann ging es mit dem Singen für alle gleich noch mal so gut. Foto Rehberg

Kommentare