Kontrollen in Wasserburg

Rollerfahrer (64) fährt Polizei in Schlangenlinien entgegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg am Inn - Bei umfangreichen Kontrollen am Freitagabend und in der Nacht zu Samstag sind zahlreiche Delikte von der Polizei aufgedeckt worden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 24. Mai führten Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg vermehrt Verkehrskontrollen durch:

Gegen 20 Uhr fuhr ein 64-jähriger Wasserburger mit seinem Roller einer Polizeistreife in Schlangenlinien entgegen. Eine anschließende Kontrolle erklärte den Grund für die unsichere Fahrweise. Der Fahrzeugführer hatte einen Atemalkoholwert von zwei Promille. Anschließend musste bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt werden. Gegen ihn wurde nun wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ein Strafverfahren eingeleitet.

Im Altlandkreis wurden des Weiteren Autoposer-Kontrollen durchgeführt. Bei drei Fahrzeugen wurde das Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt. Für einen der Fahrer war die Fahrt an Ort und Stelle beendet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

In der Altstadt wurde ein 21-jähriger Rollerfahrer kontrolliert. Da offensichtlich Veränderungen am Roller durchgeführt wurden, welche die Geschwindigkeit beeinflussen, gab der 21-Jährige zu, dass der Roller knapp 80 km/h schnell ginge. Da der Rollerfahrer lediglich eine Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas vorzeigen konnte, wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Um Mitternacht wurde bei einem 51-Jährigen aus dem Altlandkreis, der mit seinem Auto unterwegs war, eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Da der Verdacht gegeben war, dass der Fahrzeuglenker vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert im bußgeldbewährten Bereich.

Auf der Dienststelle wurde ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt - dieser bekräftigte den vorangegangenen Wert. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare