Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Polizei ermittelt

Bereits zwei Kater in Oberwössen spurlos verschwunden? Besitzer vermuten Diebstahl

Katze (Symbolbild)
+
Katze (Symbolbild).

Unterwössen - Bereits am Mittwoch (7. Juli) stellte eine Katzenhalterin aus Oberwössen fest, dass ihr Bengalkater verschwunden war. Eine Suche ihrerseits führte nicht zur Wiederauffindung des Katers.

Update, Dienstag (13. Juli): Zweiter Kater spurlos verschwunden

Im Zuge der Ermittlungen zum Diebstahl des Bengalkaters wurde bekannt, dass vermutlich bereit in der Nacht vom 18. Juni auf 19.06.2021 eine grauer Kater verschwand, welche einer Eigentümerin aus dem Ortsteil Brem gehörte.

Da der Kater ein makelloses graues Fell besitzt, schließt die Eigentümerin einen Diebstahl ebenfalls nicht aus. Absuchen durch die Eigentümerin verliefen bisher erfolglos. Der Kater hört auf den Namen „Lenze“ und hat einen weißen Fleck am Hals.

Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Grassau unter der Rufnummer 08641/95410 entgegen.

Erstmeldung, Montag (12. Juli): Bengalkater in Oberwössen verschwunden

Da es sich um einen sehr schönen, erst einjährigen Rassekater mit goldbraunen Fell mit schwarzen Rosetten handelt, kann ein Diebstahl nicht ausgeschlossen werden. Bezüglich des Diebstahls des Katers wurden von der Polizeiinspektion Grassau Ermittlungen aufgenommen. Personen, die Beobachtungen zum Verbleib des Katers gemacht haben, werden gebeten sich an die Polizei Grassau (Telefon 08641/95410) zu wenden.

Pressemitteilung Polizei Grassau

Kommentare