Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schutzengel zu Hauf an Bord

Unfälle in und um Rosenheim beschäftigen Polizei am Mittwoch

Warndreieck
+
Ein Warndreieck steht in der Nähe einer Unfallstelle.

Zu mehreren Unfällen kam es am Mittwoch (7. September) im Einsatzgebiet der Polizei Rosenheim. Ein Überblick:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim, Innstraße, 17.45 Uhr

Rosenheim - Eine 36-jährige Autofahrerin wollte vom Innlände in die Innstraße einbiegen, für sie galt dabei Vorfahrt achten. Auf der Innstraße fuhr in diesem Moment ein 32-jähriger Autofahrer aus Rosenheim, von der Innenstadt kommend, in Richtung Stephanskirchen. Die 36-Jährige fuhr in die Innstraße ein und übersah den vorfahrtsberechtigten Autofahrer. Die Fahrzeuge krachten ineinander, die Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Gegen die 36-jährige Autofahrerin aus Rosenheim wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet.

Vogtareuth, Staatsstraße 2359, 15 Uhr

Vogtareuth - Ein 23-jähriger Autofahrer aus Babensham befuhr die Staatsstraße 2359 von Rosenheim aus kommend in Fahrtrichtung Wasserburg. Ihm kam eine 37-jährige Pkw-Lenkerin aus Tübingen mit ihrem Pkw entgegen. Auf Höhe Straßöd kam der 23-jährige von seiner Fahrbahn zu weit nach links ab und geriet dadurch auf die Gegenspur. Dabei krachte er mit seinem Fahrzeug seitlich in den Pkw der 37-Jährigen. Die Unfallfahrzeuge streiften sich an den jeweiligen linken Fahrzeughälften, zu einem frontalen Aufprall kam es nicht.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Die beiden Pkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden und waren nicht mehr fahrbereit. Durch den Unfall wurde die Tübingerin leicht verletzt, eine medizinische Versorgung vor Ort war jedoch nicht erforderlich. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 23-Jährigen.

Stephanskirchen, Salzburger-/Vogtareuther Straße, 9.45 Uhr

Stephanskirchen - Ein 56-jähriger Autofahrer aus Neubeuern befuhr die Salzburger Straße mit seinem Pkw. Eine 28-jährige Lenkerin aus Vogtareuth fuhr mit ihrem Auto die Vogtareuther Straße entlang. Die Einmündung in diesem Bereich wird durch eine Ampelanlage geregelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah der Neubeurer das für ihn geltende Rotlicht und fuhr in die Kreuzung ein.

Er krachte mit dem Pkw der Vogtareutherin zusammen, die „Grün“ hatte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro. Keiner der Beteiligten wurden durch den Vorfall verletzt. Gegen den 56-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare