Jaguar gerät bei Übersee ins Schleudern

Unfall auf A8 - Zwei Verletzte und 90.000 Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Bei einem Unfall auf der A8 wurden am Sonntag zwei Menschen verletzt. Am Unfallwagen, einem hochwertigen Jaguar entstand ein hoher Schaden.

Pressemeldung im Wortlaut

Am Sonntag gegen 12.07 Uhr befuhr ein 35-jähriger Australier mit seiner Verlobten in einem gemieteten, hochwertigen Jaguar die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Zwischen den Anschlussstellen Felden und Übersee kam der Australier aus unbekannter Ursache alleinbeteiligt ins Schleudern und kollidierte insgesamt vier Mal mit der Mittelleitplanke.

Aufgrund der weit verstreuten Teile auf der Fahrbahn und dem liegengebliebenen Jaguar auf der linken Spur musste kurzzeitig die Fahrbahn in Richtung Salzburg komplett gesperrt werden. Beide Insassen wurden leicht verletzt und mit einem Rettungswagen des roten Kreuzes in ein nahegelegenes Klinikum verbracht.

Neben dem Totalschaden des Jaguar in geschätzter Höhe von circa 90.000 Euro wurde auch die Mittelleitplanke auf etwa 400 Meter stark beschädigt.

Für die Verkehrssicherung und die Aufräumarbeiten waren insgesamt 13 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Bernau mit zwei Fahrzeugen und eine Fahrzeugbesatzung des THW Traunstein im Einsatz.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in Richtung Salzburg kam es zu einem kilometerlangen Stau und Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn konnte um 13.45 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare