Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Auffahrunfall in Trostberg: Zwei Verletzte und Feuerwehreinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Damit hatte eine Autofahrerin wohl nicht gerechnet: Als der vor ihr fahrende Renault wegen einer roten Ampel abbremste, fuhr sie ihm beinahe ungebremst auf.

Am Mittwoch gegen 7 Uhr kam es in Trostberg auf der B299 zu einem Auffahrunfall

Dabei übersah eine 18-jährige aus dem Raum Trostberg, welche mit ihrem VW Golf die Bundesstraße in Richtung Altötting befuhr, dass der vor ihr fahrende Renault aufgrund einer roten Ampel abbremste und fuhr beinahe ungebremst auf

Glücklicherweise befand sich die Unfallstelle in einer 30er Zone, sodass die gefahrene Geschwindigkeit nicht sehr hoch war. Der 37-jährige Fahrer des Renault aus dem Raum Ebersberg, erlitt genauso wie die Fahrerin des VW ein Schleudertrauma

Beide wurden zur Erstversorgung ins Krankenhaus Trostberg verbracht. Die Fahrbahn war für etwa 45 Minuten halbseitig gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Trostberg übernahm mit 11 Einsatzkräften die Verkehrslenkungsmaßnahmen. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare