Verfolgungsjagd mit Polizei in Traunstein

Betrunkener fährt sich mit Auto in Wald fest - und flieht zu Fuß

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Eine Steife der Bundespolizeiinspektion Freilassing wollte am Dienstag gegen 2.40 Uhr im Stadtbereich von Traunstein einen Audi zur Kontrolle anhalten. Das ging zunächst gründlich schief:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Fahrer entzog sich jedoch der Kontrolle und fuhr in einen Waldweg, der von der Kreisstraße TS1 in Richtung Surberg/Etttendorf führt. Nachdem er vom Waldweg abgekommen und sich im Waldboden festgefahren hatte, flüchtete der Fahrer weiter zu Fuß. 

Mehrere Streifen der Bundespolizei und der Polizeiinspektion Traunstein fahndeten daraufhin gemeinsam nach dem flüchtigen Fahrer. Der Fahrzeughalter, ein 22-jähriger Surberger, konnte gegen 4 Uhr von Beamten der Polizeiinspektion Traunstein schlafend an seiner Wohnadresse angetroffen werden. 

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt und muss mit einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare