B304 bei St. Georgen

Kettenreaktion: Vier Fahrzeuge krachen an Bahnschranke ineinander

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Weil ein Motorradfahrer (57) den Stau hinter dem Bahnübergang übersah, kam es am 17. Mai zu einem Unfall. 

Die Pressemeldung in Wortlaut:

Am 17. Mai ereignete sich um 12.40 Uhr in St. Georgen ein Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 57-jähriger Motorradfahrer aus Trostberg war auf der B304 in Richtung Stein a.d. Traun unterwegs und üb ersah, dass sich vor dem geschlossenen Bahnübergang der Straßenverkehr nach hinten staute und das vor ihm fahrende Auto bereits stand. 

Er bremste stark ab, kam dabei mit seinem Motorradins Schleudern und rutschte in das Auto vor ihm. Die Fahrerin hinter dem Motorrad beobachtete den Unfall und musste ebenfalls stark abbremsen. Das sich hinter ihr befindliche Fahrzeug konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr ihr ebenfalls ins Fahrzeug. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in insgesamt 2.200 Euro. Alle Fahrzeuge waren fahrbereit. Die Unfallbeteiligten konnten den Unfallort allesamt unverletzt verlassen. Die B304 musste zur Unfallaufnahme zeitweise von den Polizeibeamten halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Pressebericht der Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare