Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Verräterisches Verhalten von Beifahrer wird Fahrer zum Verhängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Weil ein Beifahrer bei der Kontrolle am Sonntagabend sichtlich nervös war, schauten die Beamten etwas genauer hin. Zurecht:

Am späten Sonntagabend wurde ein 23-jähriger Trostberger einer Verkehrskontrolle in Traunreut unterzogen. Sein Mitfahrer, ein 31-Jähriger Trostberger, war sichtlich nervös und schien unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Der Fahrer gab dann ebenfalls an, vor kurzem Marihuana konsumiert zu haben.

Im Anschluss wurden beide Personen und das Fahrzeug durch die Beamten durchsucht. Hierbei konnte ein fertig gebauter Joint im Handschuhfach aufgefunden werden. Anfänglich wollte keiner der Beiden von dem Joint etwas wissen. 

Jedoch stellte sich im Nachgang heraus, dass er dem 31-Jährigen zuzuordnen ist. Bei ihm wurde anschließend eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt. Es konnte noch eine Kleinmenge Marihuana sichergestellt werden. Gegen den 31-jährigen Mitfahrer wird ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Nachdem beim Fahrer ein Drogenvortest positiv auf THC verlief, musste sich dieser einer Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg unterziehen. Sollte das Blutergebnis den Urintest bestätigen, so wird den 23-Jährigen ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und zwei Punkte in Flensburg erwarten.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare