Ohne Führerschein - trotzdem seit 2018 unterwegs?

Dreister Stephanskirchner (36) versucht sich bei der Rosenheimer Polizei herauszureden

Rosenheim - Am 21. Oktober konnte die Rosenheimer Polizei um 20.15 Uhr einen 36-Jährigen aus Stephanskirchen bei einer Kontrolle erwischen, er fuhr ohne Führerschein:

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten im Bereich der Hochfellnstraße einen 36-jährigen Autofahrer aus Stephanskirchen. Der Mann gab an, dass er seinen Führerschein zu Hause vergessen hat, diesen im Moment nicht vorzeigen könne. Im Rahmen der Kontrolle wurde nach „Befragung“ des Polizeicomputers festgestellt, dass der Fahrer seit 2018 eine gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis hat.

Die Fahrt war für den 36-Jährigen vor Ort beendet und eine Strafanzeige wegen Beleidigung wurde eingeleitet. Die Polizei prüft nun, ob der Lenker bereits mehrfach seit 2018 im Straßenverkehr ohne Fahrerlaubnis teilgenommen hat.

Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare