Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fürchterlicher Unfall bei Schechen

Auto erfasst Roller auf B15: Rotter (57) droht Amputation von mehreren Fingern

Rettungswagen im Einsatz
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Schechen - Ein 25-jähriger Autofahrer aus Schechen befuhr am Montagnachmittag (2. August) gegen 14.15 Uhr mit seinem Pkw die Kreisstraße RO29 im Ortsteil Marienberg - mit schlimmen Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Der Fahrer wollte anschließend in die B15 einfahren und hatte die Vorfahrt der dortigen Fahrzeuge zu beachten. Ein 57-jähriger Fahrer eines Motorrollers, wohnhaft im Gemeindegebiet von Rott, befuhr in diesem Moment die B15. Beim Einbiegen übersah der 25-jährige Autofahrer den vorfahrtsberechtigen Motorradfahrer.

Durch den Verkehrsunfall erlitt der 57-Jährige schwere Verletzungen im Arm-/Handbereich und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Handchirurgie geflogen, da die Amputation und der Verlust von mehreren Fingern nach medizinischer Auskunft im Raum steht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 25-jährigen Autofahrer aus Schechen aufgenommen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare