Am Wochenende im Stadtgebiet

Zahlreiche Trunkenheitsfahrten in Rosenheim gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Im Stadtgebiet Rosenheim wurden am Wochenende vier Trunkenheitsfahrten unterbunden. Die alkoholisiert angetroffenen Pkw-Lenker erwarten empfindliche Strafen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 8. Februar, gegen Mitternacht fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim eine Peugeot-Fahrerin auf, da sie mit niedriger Geschwindigkeit unterwegs war und auf die Gegenfahrspur kam. Die Pkw-Fahrerin wurde an einer Tankstelle in der Kufsteiner Straße angehalten. Bei der Kontrolle der 68-jährigen Fahrerin aus Brannenburg konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest, ergab einen Wert von über 1,4 Promille

Gegen 00.35 Uhr wurde ein Pkw in der Austraße in Rosenheim kontrolliert. Der 61-jährige Rosenheimer hatte ebenfalls deutlich zu viel Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab hier einen Wert von 1,9 Promille. Ihm fiel es sichtlich schwer sich auf den Beinen zu halten

Auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten zwei Verkehrsteilnehmer mit deutlich zu hohen Alkoholwerten beanstandet werden. Um 01.35 Uhr wurde ein 62-jähriger Rosenheimer in der Innstraße in Rosenheim kontrolliert. Auch er fiel durch eine unsichere Fahrweise mit seinem Pkw auf. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von fast 1,5 Promille

Zwei Stunden später erwischte es einen 26-jährigen aus Neubeuern. Bei ihm ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 1,4 Promille

Gegen alle Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Jeden erwartet eine empfindliche Geldstrafe und ein mehrmonatiger Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare