Fahrerflucht in Rosenheim

Skateboarder (14) frontal von Auto in der Innstraße erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Nach einem Unfall mit Fahrerflucht bittet die Polizei nun nach Hinweisen.

Pressemeldung im Wortlaut:

Zum Glück wurde bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (11. September), um 7.30 Uhr, ein 14-jähriger Skateboard-Fahrer nur leicht verletzt. Der Verursacher entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle.

Der 14-Jährige befuhr den Gehweg mit seinem Skateboard die Innstraße von Schloßberg aus kommend in Richtung Rosenheimer Innenstadt. An der Einmündung Innstraße/Innlände stieg er von seinem Skateboard ab und ging zu Fuß weiter.

Ein Autofahrer befuhr die Innstraße in gleicher Richtung, anschließend bog er nach links ab. Autofahrern ist dies an dieser Stelle aber untersagt, erlaubt ist nach den Verkehrszeichen nur die Fahrt geradeaus.

Der Autofahrer fuhr den Fußgänger an, der daraufhin auf die Motorhaube und wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Er erlitt Prellungen und Schürfwunden an den Armen und Beinen.

Beim Unfallverursacher soll es sich um eine Frau gehandelt haben, die auf circa 60 Jahre geschätzt wird. Sie nutzte einen grau/silberfarbenen Opel Corsa mit Rosenheimer Kennzeichen, möglicherweise war im Kennzeichen auch noch der Buchstabe „I“ vorhanden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare