Nach Polizeikontrolle im Aicherpark in Rosenheim

"Verfolgungsjagd" nimmt kuriose Wende in Kolbermoor

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Kolbermoor - Beamte der Rosenheimer Polizei führten am Freitagnachmittag, 16. August, gegen 15 Uhr, im Georg-Aicher-Gelände eine Verkehrskontrolle durch. Die Angelegenheit nahm letztlich eine kuriose Wende:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Im Rahmen der Kontrolle missachtete ein Fahrer das Anhaltesignal der Polizei und die Streife nahm die Verfolgung auf. Der Fahrer sah die Beamten und hielt schließlich in der Kolbermoorer Innenstadt an. Schnell konnte geklärt werden, dass es sich um ein Missverständnis handelte und der Lenker konnte sofort wieder weiterfahren.

Als die Beamten aber in ihren Dienstwagen einstiegen, nahmen sie deutlichen Marihuana-Geruch wahr. Die Streife machten sich auf die Suche, erkundeten die Gegend und stellten fest, dass der Geruch aus einem geöffneten Fenster eines Dachgeschosses kam, auch hing dort deutlich erkennbar ein Abluftschlauch heraus. 

Die Beamten nahmen an, dass eine illegale Aufzuchtanlage betrieben wird. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und dem zuständigen Richter wurde ein Durchsuchungsbeschluss befürwortet. Die örtlich zuständige Polizeiinspektion Bad Aibling schickte eine Streife zur Unterstützung.

Noch bevor die Durchsuchung durchgeführt werden konnte, erschien plötzlich der 42-jährige Wohnungsinhaber und fragte, ob er behilflich sein könne. Ihm wurde der Sachverhalt erklärt und die Wohnung wurde von den Beamten der Polizei Bad Aibling und Rosenheim durchsucht.

In der Wohnung konnten Kübel mit Cannabispflanzen und weiteres Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Abluftschlauch stammte nicht von einer angenommenen Aufzuchtanlage, sondern war ein Schlauch für den Trockner.

Der 42-Jährige gestand auf Nachfrage, dass er gerade mit seinem Auto vorgefahren ist und vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hat. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv und eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Kolbermoorer erwarten nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg und einem einmonatigem Fahrverbot.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare