Pressemeldung Polizei Rosenheim

Unbelehrbar? Mann fordert Polizei gleich zweimal heraus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Vergangenen Mittwoch zogen Rosenheimer Polizeibeamte einen Mann aus dem Verkehr, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Er zeigte sich durchaus einsichtig, doch der Schein trügte. 

Am Mittwochvormittag, den 6. Februar, hielten Beamte der Rosenheimer Polizei auf der Kufsteiner Straße einen 42-jährigen Opel-Fahrer aus Tschechien an, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte.

Daraufhin musste der Tscheche ein Bußgeld begleichen. Da er relativ gut deutsch sprach, verstand er das Verbot zum Telefonieren während der Fahrt und wurde anschließend wieder entlassen.

Dreist und uneinsichtig

Als der Tscheche losfuhr, sahen die Beamten, dass er nach ein paar Meter Fahrtstrecke wieder das Handy während der Fahrt nutzte.

Jetzt unterstellte man dem Tschechen Vorsatz und er musste erneut eine Strafe bezahlen. Insgesamt ergab sich somit ein Betrag von rund 300 Euro für den Verkehrsverstoß.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare