Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Freitag in Rosenheim

Lastwagenfahrer verschätzt sich und bleibt in Unterführung hängen - 30.000 Euro Schaden

Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Schliersee befuhr die Küpferlingstraße entlang. Im Bereich der Bahnunterführung nahm er zu spät wahr, dass sein Lkw zu groß für die Durchfahrt ist und Teile der Ladung krachten gegen die obere Verbauung Betonwand der Unterführung.

Die Meldung im Wortlaut:

Rosenheim - Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. An der Unterführung platzte an einigen Stellen der Putz ab, geschätzter Sachschaden hier rund 1.000 Euro. Der 58-Jährige wurde nicht verletzt, der Lkw nach dem Aufprall weiter fahrbereit. Der Lenker wurde von der Rosenheimer Polizei verwarnt. 

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare