Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Rausch“ bei Rosenheimer Polizei ausgeschlafen

„Im Garten steht ein fremder Mann“: Alkoholtest nicht mehr möglich

„Im Garten steht ein fremder Mann“, so die Mitteilung an die Rosenheimer Polizei von einer Anwohnerin der Hoppenbichlerstraße gegen 18.30 Uhr. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte einen erkennbar alkoholisierten Mann feststellen, der noch eine leere Wodka-Flasche in seinen Händen hielt.

Die Meldung im Wortlaut:

Rosenheim - Zunächst zeigte sich der 39-jährige Rosenheimer auf Ansprache der Beamten unkooperativ und wollte seinen Namen nicht nennen. Er musste zur Dienststelle verbracht werden, dort konnten seine Personaldaten dann erhoben werden. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wurde er nach richterlicher Weisung in Gewahrsam genommen und durfte seinen „Rausch“ in einer Zelle der Rosenheimer Polizei ausschlafen. Ein Atemalkoholtest war dem Rosenheimer nicht möglich gewesen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema

Kommentare