Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Im Landkreisgebiet Rosenheim

Drei Radlunfälle in zwei Stunden: Riederingerin (63) und Rosenheimer (94) landen in Klinik

Am Dienstag (6. September) kam es im Landkreisgebiet Rosenheim zu drei Radunfällen innerhalb von zwei Stunden. Eine 63-jährige Riederingerin und ein 94-jähriger Rosenheimer landeten im Krankenhaus.

15.30 Uhr, Gillitzerstraße in Rosenheim

Rosenheim - Am Nachmittag ereignete sich im Stadtgebiet der erste der drei Unfälle. Als ein 94-jähriger Radfahrer aus Rosenheim von der Gillitzerstraße in die Herzog-Otto-Straße abbiegen wollte, touchierte er den Bordstein. In der Folge verdrehte sich sein Vorderreifen und der Rosenheimer stürzte. Aufgrund von Verletzungen im Kopfbereich wurde er anschließend zur ambulanten Behandlung vom Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim transportiert. An seinem Rad entstanden keinerlei Schäden.

17.15 Uhr, Salzburger Straße in Stephanskirchen

Stephanskirchen - Mit nur leichten Verletzungen und ohne Klinikbesuch kam eine 61-jährige Radfahrerin nicht mal zwei Stunden später davon. Sie radelte den Schloßberg in der Salzburger Straße auf dem Geh- und Radweg hinunter, während neben ihr ein 49-jähriger Wasserburger mit seinem Auto fuhr. Am Auslauf wollte der Autofahrer schließlich nach rechts abbiegen, übersah die Radfahrerin und die beiden Fahrzeuge krachten ineinander. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.

17.15 Uhr, Abersdorf in Riedering

Abersdorf - Zur etwa selben Uhrzeit fuhr eine 63-jährige Riederingerin mit ihrem E-Bike von Wolferkam in Richtung Abersdorf. Beim Einbiegen in einen Feldweg rutschte ihr beim bremsen der Vorderreifen weg. Die Riederingerin stürzte und schlug mit dem Kopf auf den geschotterten Boden des Feldwegs auf. Ihr Fahrradhelm verhinderte vermutlich schwere Verletzungen. Anschließend wurde sie mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Am Rad entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Marijan Murat

Kommentare