Unfall in Rosenheim

Betrunkene Frau (64) setzt Fiat gegen Hauswand - Totalschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Am Sonntag, den 8. August, kam es zu einem Unfall, als ein Fiat frontal in eine Hauswand krachte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine 64-jährige Autofahrerin aus Rosenheim wollte von einem Parkplatz in der Westerndorfer Straße nach Hause fahren. Sie startete den Motor ihres Fiats und gab plötzlich „Vollgas“.

Durch die starke Beschleunigung hatte die Frau ihr Auto nicht mehr unter Kontrolle und nach einer Fahrt von rund 20 Meter krachte der Fiat gegen ein geparktes Kleinkraftrad eines 51-jährigen Anwohners. Da die Frau das Gaspedal weiter voll durchdrückte, stieß sie daraufhin auch noch frontal gegen eine Hausmauer.

Am Fiat entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro, am Kleinkraftrad und der Hausmauer von rund 1.500 Euro. Der Fiat dürfte Totalschaden sein und musste abgeschleppt werden.

Die Polizei vermutet aber noch eine andere Ursache für den Unfall. Im Rahmen der Aufnahme konnte starker Alkoholgeruch bei der 64-jährigen Frau wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich, da die Frau zu betrunken war. Eine Blutentnahme wurde daraufhin durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare