Keine Versicherung und kein Führerschein

Polizei stoppt „Monowheel“-Fahrer bei Raubling

Polizeikontrolle
+
Symbolbild

Raubling - Die Polizei Brannenburg stoppte ein sogenanntes „Monowheel“. Der Fahrer konnte weder Versicherungsschutz noch Fahrerlaubnis vorweisen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Nachmittag des 12. Septembers führten Beamte der Polizeiinspektion Brannenburg Verkehrskontrollen im Bereich von Raubling durch. Dabei wurden die Beamten auf ein sogenanntes elektrisch betriebenes „Monowheel“ aufmerksam.

Bei der Kontrolle des Fahrers wurde festgestellt, dass dieser einen erforderlichen Pflichtversicherungsschutz nicht vorweisen konnte. Zudem konnte der Fahrzeugführer die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse „B“ nicht vorweisen. Gegen den jungen Mann wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Brannenburg möchte hiermit darauf hinweisen, dass ähnliche Fahrzeuge wie sogenannte „Elektro-Hoverboards“ und elektrisch betriebene Skateboards nicht auf öffentlichen Verkehrsgrund bewegt werden dürfen. Jegliche Benutzung solcher Fahrzeuge auf öffentlichen Verkehrsgrund, kann zu empfindlichen Strafen führen.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Mehr zum Thema

Kommentare