Unfall bei Palling

17.000 Euro Schaden: Unfallverursacher hatte keinen Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Palling - Der Fahrer eines Toyota muss sich nach diesem Unfall am 17. Oktober mehrerer Delikte verantworten.  Er war unter anderem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am 17. Oktober, um 19.30 Uhr, ereignete sich in Palling ein Verkehrsunfall, bei welchem drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 26-jähriger aus Nußdorf befuhr mit seinem VW Kombi die Kreisstraße TS 42 von Traunreut kommend in Richtung Palling. Nach der Ortseinfahrt Palling wollte er links in die Sonnenfeldstraße abbiegen. Ein 29-jähriger Toyota Fahrer aus Traunreut übersah diesen Abbiegevorgang und krachte mit der vorderen rechten Fahrzeugfront in die hintere linke Seite des VW Kombi. 

Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein geschätzter Sachschaden von 17.000 Euro. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzten sich die beiden Insassen im VW Kombi leicht. Auch die Beifahrerin im Fahrzeug des Unfallverursachers erlitt leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der 29-jährige Traunreuter Asylbewerber nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch seinFahrzeug war nicht angemeldet und versichert. Er muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und weiterer Delikte verantworten.

Mitteilung der Polizeiinspektion Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare