Pressemeldung Polizei Kiefersfelden

Audi-Fahrer (31) "fliegt" mit 145 km/h über Landstraße - und das mit kurioser Ausrede

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Bei einer Polizeikontrolle in Oberaudorf ist vor allem ein 31-jähriger Audi-Fahrer aufgefallen. Ihn erwartet nun eine hohe Strafe.

Am späten Nachmittag des 12. Märzes führten Beamte der Polizeiinspektion Kiefersfelden Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße St2089 zwischen Oberaudorf und Brannenburg durch. Dabei wurden zahlreiche Verkehrsteilnehmer festgestellt, die schneller als die erlaubten 60 Kilometer pro Stunde fuhren. Fünf von ihnen waren sogar so schnell unterwegs, dass sie nun angezeigt werden.

Trauriger Spitzenreiter war ein 31-jähriger Audi-Fahrer aus dem südlichen Landkreis, der in seinem Auto mit 145 km/h bei erlaubtem Tempo 60 gemessen wurde. Seine Entschuldigung, dass eine Verkehrsteilnehmerin vor ihm langsam gefahren sei und er sie mit seinem stark motorisiertes Fahrzeug überholen wollte, bewahrte ihn auch nicht vor der fälligen Anzeige.

Den Fahrer erwarten neben einem saftigen Bußgeld in Höhe von 1.200 Euro auch zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare