Pressemeldung Polizeipräsidium OBB Süd

Fahranfänger wird bei Sondermoning unter Drogen erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nußdorf im Chiemgau - Am Samstagmorgen wurde ein Fahranfänger bei Sondermoning von der Polizei gestoppt. Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann unter Drogen stand. 

In der Nacht vom 8. März auf den 9. März, gegen 1.30 Uhr, kontrollierten Beamte des Einsatzzugs Traunstein einen 18-jährigen Traunreuter. Dieser war mit einem Opel im Bereich Sondermoning (Gemeinde Nußdorf) unterwegs. Bei dem Fahranfänger wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. 

Ein durchgeführter Drogenschnelltest erhärtete den Verdacht der Polizeibeamten, wonach der junge Mann unter drogeneinfluss ein Kraftfahrzeug geführt haben könnte. Um den Verdacht zu bestätigen oder auch zu entkräften, wurde ein Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus Traunstein durchgeführt. 

Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung den Drogenschnelltest bestätigen, erwartet den Fahrer ein empfindliches Bußgeld im dreistelligen Bereich, sowie ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion