Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Polizeihubschrauber im Einsatz

Verfolgungsjagd am Irschenberg: Aiblinger (15) fährt Polizeikontrolle davon

In den Morgenstunden des Mittwochs (21. Juli) wurde durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rosenheim eine Fahrzeugkontrolle in Irschenberg durchgeführt.

Verfolgungsjagd in Irschenberg

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Irschenberg - Das Fahrzeug flüchtete bei Beginn der Kontrolle mit überhöhter Geschwindigkeit. Nach mehrminütiger Verfolgungsjagd kam der Pkw nach waghalsiger Fahrweise in einer Wiese zum Stehen, worauf die Insassen zu flüchten versuchten.

Von den fünf Insassen konnten der Fahrer, sowie zwei Beifahrer vor Ort durch mehrere Streifenbesatzungen der Bundes- und Landespolizei gestellt werden. Es befand sich zudem ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Gründe für die Flucht konnten schnell festgestellt werden. Die montierten Kennzeichen am Pkw wurden mehrere Tage zuvor entwendet, der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt, es entstanden lediglich geringe Sachschäden. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen den erst 15-jährigen Fahrer aus Bad Aibling eingeleitet.

Pressebericht Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Kommentare