Unfallflucht in Grabenstätt

Unfall mit über 1 Promille - Fahrer lässt Roller liegen und läuft unbeirrt zu Fuß weiter

Grabenstätt - In der Freitagnacht, 26 Juni kam es zu einem Unfall, der durch einen 23-Jährigen Vachendorfer verursacht wurde. Dieser hatte wohl ein wenig zu viel getrunken, um noch annähernd verkehrstüchtig zu sein.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

In der Nacht des 26. Juni verursachte ein 23-jähriger Vachendorfer mit seinem Roller im Gemeindegebiet Grabenstätt einen Verkehrsunfall. Erschwerend hinzukommt, dass der Unfallverursacher nach dem Zusammenstoß mit einem parkenden Auto, den Roller an der Unfallstelle zurück ließ und zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete.

Aufgrund des hinterlassenen Rollers an der Unfallörtlichkeit, konnte der Halter und durch diesen schließlich auch der Fahrer ermittelt werden.

Beim Antreffen des Fahrers konnte Alkoholgeruch festgestellt werden, ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert jenseits der 1,1 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme bei dem jungen Mann durchgeführt.

Gegen den Rollerfahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs - infolge Alkohol, sowie unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare