Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wasserwacht verfolgt flüchtigen Segler (46)

Segelschiff rammt Tretboot auf Chiemsee bei Chieming – Mädchen (4) verletzt

Ein 46 Jahre alter Mann rammte am Sonntagnachmittag (14. August) auf dem Chiemsee bei Chieming ein Tretboot. Eine Vierjährige wurde dabei verletzt, doch der Segler fuhr einfach weiter. Letztlich verfolgte ihn die Wasserwacht – mit Erfolg.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Chieming – Am Sonntag (14. August) gegen 15.40 Uhr befanden sich eine Vierjährige mit ihrer 43-jährigen Mutter aus Baden Württemberg und einer 36-jährigen Freundin aus dem Saarland sowie zwei weiteren Kindern auf einem Tretboot mit Rutsche auf dem Chiemsee. Das Tretboot befand sich hierbei im Bereich des Strandbades in Chieming.

Als die Vierjährige gerade die Rutsche betrat, fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Segelboot gegen das Heck des Tretbootes. Die Vierjährige fiel durch den Anstoß die Treppe hinunter und landete im Boot und verletzte sich leicht. Sie wurde in das Krankenhaus Traunstein gebracht und medizinisch versorgt.

Das Segelboot fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter und der Bootslenker kümmerte sich nicht um den Unfall. Die 36-Jährige befand sich zum Unfallzeitpunkt im Wasser und filmte den Unfall zufällig. Auf dem Video war die Segelnummer ersichtlich und mit Hilfe der Wasserwacht Chieming konnte der 46-Jährige aus dem Landkreis Traunstein schnell ermittelt und noch in der Nähe ausfindig gemacht werden. Gegen den 46-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. Ein größerer Sachschaden ist bei dem Unfall nicht entstanden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare