Polizei mit Kontrollen in Bergen und Leobendorf

Grabenstätter (42) hatte zu viel "getankt" - genau wie ein Sportwagenfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen/Leobendorf - Gleich zweimal schaute die Polizei am Wochenende bei Alkoholkontrollen genau hin. In Bergen erwischte es einen betrunkenen Grabenstätter, in Leobendorf bekam ein Sportwagenfahrer Ärger.

Betrunkener Grabenstätter in Bergen

Am Samstag, gegen 0.30 Uhr, wurde ein 42-jähriger Grabenstätter mit seinem Auto einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeugführer konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt. Der Fahrzeugführer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug.

Sportwagen-Fahrer bei Leobendorf gestoppt

Am Sonntag, gegen 1.30 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein österreichischer Autofahrer auf der Staatsstraße 2103 auf Höhe Leobendorf angehalten. Dabei wurde seitens der eingesetzten Polizeibeamten deutlich wahrnehmbarer Alkoholgeruch festgestellt. 

Ein vor Ort durchgeführter Vortest ergab einen Wert von über 1,1 Promille und somit im Straftatenbereich. Daraufhin wurde bei dem Fahrer, der mit einem Sportwagen unterwegs war, eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Den 24-Jährigen erwartet eine Geldstrafe. Außerdem darf er in absehbarer Zeit in der Bundesrepublik kein Fahrzeug führen.

Pressemeldungen Polizei Traunstein/Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare