Rosenheimer Polizei sucht nach Zeugen

Unbekannte drehen acht Schrauben in Reifen von Transporter der „Rosenheimer Leibspeise“

In Reifen eingedrehte Schrauben
+
In die Reifen dieses Transporters wurden die Schrauben eingedreht. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.
  • Daniel Pichler
    vonDaniel Pichler
    schließen

Rosenheim - In der Zeit von Juni bis Mitte Oktober wurden der Polizei acht Fälle von Sachbeschädigung an einem Fahrzeug der „Rosenheimer Leibspeise“ in der Leiblstraße gemeldet. Leiter Peter Kaiser zeigt sich betroffen.

Update, 21. Oktober, 12.35 Uhr - Transporter der „Rosenheimer Leibspeise“ beschädigt

Wie sich nun herausstellt, handelt es sich bei dem mehrfach beschädigten Fahrzeug um einen Transporter des Vereins „Rosenheimer Leibspeise“, der bedürftige Menschen mit Nahrungsmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs versorgt.

Peter Kaiser, der den Verein seit 20 Jahren leitet, zeigt sich in einer ersten Reaktion gegenüber rosenheim24.de betroffen. Die Frage nach dem „Warum“ treibt ihn um, gerade auch, da der Verein trotz der Corona-Krise weiterhin seine Tätigkeit ausübt und weiter Bedürftige versorgt - wobei das beschädigte Fahrzeug zum Einsatz komme.

Über die genauen Motive könne man nur spekulieren, Kaiser lässt uns jedenfalls Bilder zukommen in der Hoffnung, dass vielleicht ein Zeuge gesehen haben könnte, wie sich die Täterschaft an dem Auto zu schaffen machte.

Erstmeldung:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 78-jähriger Rosenheimer erstattete bei der Rosenheimer Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung an seinem Fahrzeug. Bereits Mitte Juni konnte er zum ersten Mal feststellen, dass an seinem Pkw die Reifen beschädigte wurden. Durch den unbekannten Täter wurden Schrauben in die Reifen eingedreht, sodass der Luftdruck absank und der Reifen nicht mehr funktionsfähig war, in der Folge mussten die Pneus ersetzte und ausgetauscht werden.

Über den Sommer und beginnend im Herbst kam es zu insgesamt acht Vorfällen mit gleicher Vorgehensweise des Täters. Insgesamt beläuft sich der bisher entstandene Sachschaden auf 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Rosenheim

Mehr zum Thema

Kommentare