Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mann (50) wandert in Knast

600 Gramm Kokain auf der A8 bei Anger sichergestellt

Sichergestelltes Kokain.
+
Sichergestelltes Kokain.

Am Montagnachmittag (7. November) wurde ein Fahrzeugführer auf der A8 kontrolliert und es konnten Drogen sichergestellt werden.

Pressemeldung im Wortlaut:

Anger/A8 - Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen. Am Montagnachmittag wurde ein 50-jähriger, in Belgien lebender, Albaner gegen 15.45 Uhr durch Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der A8 auf Höhe Anger angehalten und kontrolliert.

Die Schleierfahnder lagen mit ihren geschulten Augen genau richtig, denn bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte in einem speziellen Schmuggelversteck verbaut etwas mehr als 600 Gramm Kokain aufgefunden und sichergestellt werden.

Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die weiteren Ermittlungen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Traunstein stellte aufgrund des Sachverhalts Haftantrag gegen den 50-jährigen Tatverdächtigen. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Beschuldigten, dieser wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare