POLIZEIBERICHT

Pfefferspray, Prügel und ein Autounfall

Rosenheim – Aus dem Ruder gelaufen ist am Sonntagnachmittag eine private Grillfeier in der Endorfer Au in Rosenheim. Ein weiterer Gast der Grillfeier wollte laut Polizei wohl eine erneute Eskalation des Streits verhindern und fuhr den Streithähnen mit seinem Pkw hinterher.

Im Laufe eines Streits sprühte ein 26-jähriger Mann einem 30-jährigen Rosenheimer aus dem Familienkreis Pfefferspray ins Gesicht und schlug ihm auch noch einen Ast auf den Kopf. Nach dem Angriff rannte der Täter in Richtung Oberwöhr davon, gefolgt vom Opfer, das eine stark blutende Kopfplatzwunde auf der Stirn erlitten hatte.

Um die Davonlaufenden einzuholen, fuhr er, so die Polizei weiter, deutlich schneller als die erlaubten 30 Kilometer pro Stunde.

Als die beiden Kontrahenten an der Ecke Breitenstein-/Hochgernstraße auf der Fahrbahn erneut anei nandergerieten, konnte der „Streitschlichter“ im Wagen nicht mehr rechtzeitig bremsen. Um sie nicht anzufahren, riss er das Lenkrad he rum. Das Ausweichmanöver endete im Garten einer Wohnanlage. Das Auto überfuhr den Gartenzaun und beschädigte darüber hinaus noch einen dort geparkten Anhänger. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung. re

Kommentare