Was passiert, wenn man kleine Kinder an eine Profi-Werkbank mit echtem Werkzeug lässt?

Was passiert, wenn man kleine Kinder an eine Profi-Werkbank mit echtem Werkzeug lässt?

Das konnte Bayerns Bauministerin Ilse Aigner bei einem „Baumeistertag“ im Pfarrkindergarten St. Laurentius in Feldkirchen-Westerham erleben. Gemeinsam sägte und hämmerte sie mit den Kindern, bewies ihr handwerkliches Geschick, bestand ihre „Nagelprobe“ souverän. „Wenn wir mit Spaß und Kreativität Kinder handwerklich fördern können, dann ist das in jedem Fall eine Bereicherung“, so die Ministerin, die das Projekt „Baumeister gesucht! Harry Hammer und Nicki Nagel auf Tour“ der Bayerischen Bauwirtschaft als Schirmherrin unterstützt. merk

Kommentare