Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Der Nachwuchs ließ es ordentlich krachen

- Nach dem Wirbel dürften die «Kids» am Abend ganz schön müde gewesen sein. Beim Kinderkugelball der Stadtgarde am Sonntagnachmittag in der Badriahalle ging es hoch her.

Die DJ`s der Garde und Clown Stefan heizten den jungen Faschingskanonen mit fetziger Musik und beim Limbo-Dance ordentlich ein. Die ganz Kleinen tobten sich in der Hüpfburg aus und vor dem Glücksrad des Sparkassen-Knax-Club´s, der auch in diesem Jahr wieder mit materieller und finanzieller Unterstützung zur Seite stand, musste man mindestens eine Viertelstunde warten. Nur gut, dass sich die kleinen Prinzessinnen, Piraten, Vampire und Pippi Langstrumpfs - letztere absolut in der Überzahl in diesem Jahr - bei den Showdarbietungen der Gries-Kids und der Wasserburger Tanzstrolche wieder mit einer gehörigen Portion Pommes und Kuchen stärken konnten. Für die ganzen schuss- und trötengeprüften Mamas und Papas gab es am Schluss noch ein tänzerisches «Himmelsfeuerwerk» der Wasserburger Stadtgarde - ihre Show «Im Zeichen des Himmels» war der fulminante Abschluss nach einem turbulenten Nachmittag. Fotos tro

www.ovb-online.de/fasching

Kommentare