Klima-Faktor Verkehr - So beeinflusst Mobilität unsere Umwelt

1 von 17
Diese Grafik zeigt, wie viel CO2 pro Person entsteht, wenn ein Verkehrsmittel 100 Kilometer zurücklegt.
2 von 17
Busse und Bahnen im Nahverkehr sind nicht so voll wie im Fernverkehr. Deshalb ist der CO2 Ausstoß pro Kopf höher.
3 von 17
Reifenabrieb - 111.420 Tonnen Mikropartikel aus Kunststoff pro Jahr entstehen durch Reifenabrieb in Deutschland. Das entspricht ca. 4.100 Lkw-Ladungen und ergibt eine Kolonne von Sattelschleppern von Kufstein bis Innsbruck.
4 von 17
¬84% der Personenbeförderung in Deutschland fallen auf Pkw.
5 von 17
98% der Autos haben klassische Verbrennungsmotoren (Diesel/Benzin). Alternative Motoren wie Gas, Hybrid oder Elektro liegen bei 2%.
6 von 17
60% der Beschäftigten fahren mit dem Auto zur Arbeit. Pendler nach München (2018): Rosenheim 8600, Mühldorf 4250
7 von 17
140 Stunden im Jahr stehen Autofahrer in München durchschnittlich im Stau. Stau gefährdet die Gesundheit: Stresshormone und Verspannungen belasten Körper und Geist (Rücken-/Kreislaufprobleme, Depressionen, Burnout)
8 von 17
Bei kurzen Strecken erweist sich das Rad als schnellstes Verkehrsmittel.
9 von 17
10 von 17
Regelmäßiges Radfahren fördert die seelische Gesundheit.

Der Verkehr ist mit 20 Prozent der CO2-Emissionen der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasen in Deutschland. Unsere Grafiken veranschaulichen die Auswirkungen.

Kommentare