Knackpunkt Corona

Plastikproduktion auf dem Prüfstand: Wegen niedriger Ölpreise ist neuer Kunststoff billiger als das Recycling. Der bcse fordert Maßnahmen.

„Die Situation für das Kunststoffrecycling ist extrem kritisch“, so fasst Herbert Snell, Vizepräsident desbvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung, die gegenwärtige Entwicklung auf den Märkten zusammen.

Durch die sinkenden Ölpreise in der Corona-Pandemie werde der Primärrohstoff für die Herstellung von neuem Kunststoff so günstig, dass es sich nicht mehr lohne, altes Plastik für ein aufwändiges Recycling wiederzuverwenden. Der kunststoffverarbeitende Industrie, die Recyclate (Sekundärrohstoff aus altem Plastik) verwendet, brechen die Märkte weg. Der bvse fordert Maßnahmen, die gezielt das Recycling stärken, sowie den Um- und Ausbau der Kreislaufwirtschaf. Corona dürfe nicht als Entschuldigung dafür genommen werden, den Klimaschutz außer Acht zu lassen. Pham

Kommentare