Kitas im Aufbruch

Kleine Umweltschützer: Kitas fördern nachhaltige Bildung.
+
Kleine Umweltschützer: Kitas fördern nachhaltige Bildung.

Landesbund für Vogelschutz will Kinder und Jugendliche für den Naturschutz sensibilisieren

Früh übt sich – dieser Spruch gilt auch beim Umwelt- und Klimaschutz. Die Vereinten Nationen appellieren und fördern seit 2014 die Bildung für nachhaltige Entwicklung – kurz BNE – für Kinder und Jugendliche. Und seitdem haben auch immer mehr Kitas damit begonnen, ihr Bildungskonzept anzupassen, Erzieher fortzubilden und hauseigene Projekte zu realisieren.

Die Bedeutung des Themas ist so groß, dass der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) nun das bayernweite Förderprogramm „Kita im Aufbruch“ anbietet. Es richtet sich an Kindertageseinrichtungen aller Träger, die sich bisher nur wenig mit BNE auseinandergesetzt haben und auch Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreuen.

Nach erfolgreicher Bewerbung werden die Kindertageseinrichtungen über einen Zeitraum von rund eineinhalb Jahren auf dem Weg zur Verankerung von BNE individuell begleitet. Das beinhaltet eine Beratung, um selbstständig Aktionen und Maßnahmen im Sinne einer BNE durchzuführen und weiterzuentwickeln. Es steht auch ein kleines Materialbudget zur Verfügung. Weitere Infos unter www.lbv.de. pham

Kommentare