Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lebendige Kulturstraße durch die Innenstadt

- Über 600 Musiker, Sänger, Tänzer und Schauspieler bauten mit an der «Kulturstraße der Region», die sich am Samstag vom Ballhaus durch die Rosenheimer Innenstadt bis zum Kultur- und Kongresszentrum zog.

Bauchtanz, Flamenco, Musical, Jazz, Rock, Blues, Blasmusik, Tanz, Chorgesang, Klassikmusik - das Angebot an regionaler Kunst war so vielschichtig, dass die vielen tausend begeisterten Zuschauer in großen Gruppen von Auführung zu Aufführung wechselten. Die «Kulturstraße der Region» wurde im Zusammenhang mit dem Rosenheimer Rosenfestival veranstaltet und fand heuer zum ersten Mal statt. Auch der musikalische Leiter Hans-Jürgen Doetsch - der selbst als Dirigent der Rosenheimer Sinfoniker mitwirkte (unser Foto) - zeigte sich begeistert vom Erfolg und der großen Resonanz. Im nächsten Jahr soll es «ein Megafestival werden mit 1500 Künstlern aus der Region». Foto: Schlecker

Kommentare