Zwischen Aschau und Sachrang: Fahrbahn wird erneuert

Schlaglöcher und Risse im Asphalt: die Witterungsschwankungen und das stete Verkehrsaufkommen haben der Staatsstraße 2093 über die Jahre stark zugesetzt. Zwischen der Landesgrenze zu Österreich und Innerwald wird die Staatsstraße nun wieder auf Vordermann gebracht.

Achau/Sachrang –Wie das Staatliche Bauamt Rosenheim mitteilt, beginnen die Arbeiten an dem vier Kilometer langen Abschnitt am Montag, 27. Juli, und dauern voraussichtlich bis Freitag, 11. September. Im ersten Bauabschnitt werden die Entwässerungseinrichtungen und Pflasterungen am Fahrbahnrand instandgesetzt, außerdem die Straßenbankette abgefräst sowie die Straßenausstattung abgebaut. Dafür wird die Staatsstraße halbseitig gesperrt und der Verkehr mit Ampeln an der Baustelle vorbeigeführt. Für den zweiten Bauabschnitt, ab Montag, 10. August, bis voraussichtlich Freitag, 28. August, muss die Straße in dem betreffenden Abschnitt gesperrt werden. Der Ortsteil Sachrang bleibt erreichbar, entweder über den südlichen Ortszugang über Österreich oder den nördlichen Ortszugang aus Richtung Aschau.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim hofft, dass die Arbeiten bis Mitte September abgeschlossen werden können. Der Freistaat Bayern investiert rund 900 000 Euro in die Sanierung.

Kommentare