Zweite Fliegerbombe in Traunstein gefunden

-
+
-

Erneut ist gestern auf dem Bauareal an der Chiemseestraße in Traunstein eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden – ein 135-Kilo-Kaliber mit zwei Zündern wie bereits am 11. September.

Die Experten der Kampfmittelräumfirma stuften die Bombe laut der Stadt Traunstein als hochgefährlich ein. Nachdem die Evakuierung von 1100 Anwohnern gegen 16.24 Uhr erfolgreich abgeschlossen war und sich die Profis des Sprengkommandos an die Entschärfung machten, gab es um 18 Uhr Entwarnung. Alles lief laut den Verantwortlichen ruhig ab, auch ein Verkehrschaos blieb aus. Polizei, Feuerwehr und Stadt zeigten sich zufrieden. Lamminger

Kommentare