Zwei Bayern-Fanclubs, ein Gedanke: Großes bewegen für die Region

-
+
-

400 Euro plus 1313,13 Euro – macht unterm Strich über 1700 Euro für die Kinder im Haus Christophorus: Diese Rechnung der beiden FC-Bayern-Fanclubs „Die 13 Höslwanger“ und „Die Rot-Weißen Lausbuam“ aus Schechen ist voll aufgegangen.

Die „Rot-Weißen“ versteigerten ein schon jetzt historisches Triple-Trikot von Serge Gnabry mit allen Unterschriften des Rekordmeisters, um den Erlös für die Weihnachtsaktion zu spenden. Letztlich ging das Leiberl für 400 Euro – so das höchste Gebot bei der Online-Auktion – nach Aßling im Kreis Ebersberg. Die 13 Höslwanger, seit vielen Jahren kräftige Unterstützer der OVB-Aktion, hatten sogar 1313,13 Euro in den Ring geworfen, verzichteten dann aber. „Wir spenden unsere stets unrunde Summe einfach so“, sagten sich in Höslwang der Fanclubvorsitzende Hans Gehrlein (oben links) und sein Vorstandsteam (die Bildschirmaufnahme zeigt sie bei der Online-Weihnachtsfeier). „So kommen noch 400 Euro mehr für die Brannenburger Kinder zusammen.“ „Eine runde Sache“, meinte in Schechen auch Tobias Bichler, Chef der erst 2019 gegründeten und rund 65 Mitglieder zählenden „Lausbuam“. Wiederholung der Trikot-Aktion nicht ausgeschlossen. Triple-Gewinn 2021 auch nicht. re

-

Kommentare