Zugang zum Polizeipräsidium wird umgestaltet

+

Frostschäden werden derzeit auf der Treppe und der Rampe vor dem Gebäude des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in der Kaiserstraße behoben.

Die Betonabdeckung ist an manchen Stellen abgeplatzt, vermutlich durch Streusalzeinwirkung. Die Arbeiten gehörten zum ganz normalen Bauunterhalt, so Rudolf Simhofer, stellvertretender Leiter des Staatlichen Bauamts Rosenheim. Die Schäden fallen nach Auskunft des Bauamts nicht mehr unter die Gewährleistung; die Kosten bewegen sich "im unteren vierstelligen Bereich". Gleichzeitig wird auch der Eingangsbereich des Präsidiums umgestaltet: Die bestehende Sicherheitsschleuse wird erweitert und mit Sitzgelegenheiten versehen. Dort können Besucher künftig Wartezeiten überbrücken, bis sie vom Sachbearbeiter abgeholt werden. Der Zugang zum Präsidium ist während der Bauarbeiten über die Wache der Polizeiinspektion in der Ellmaierstraße möglich. FOTO: SCHLECKER / TEXT: KU

Kommentare