Wechselhafter Winter

+

"Traumwinter im Chiemgau" könnte man dieses Bild betiteln, das am Samstag bei einer Wanderung auf dem Rauschberg bei Ruhpolding aufgenommen wurde.

Dort, wo es noch vor wenigen Tagen beim Biathlon-Weltcup wie aus Kübeln gegossen hat, türmen sich nach dem jüngsten Kälteeinbruch erneut die Pulverschneeberge. Alles in allem ein Winter, wie er wechselhafter nicht sein könnte: Es begann mit Schnee und Eis schon im Oktober - und vor kurzem hatte noch Tauwetter für Hochwasser und dafür gesorgt, dass die Sportler ihre Skier in die Ecke stellten und das Mountainbike aus der Garage holten. Welche Überraschungen der Winter wohl noch bis März parat hat? Foto müller

Kommentare