Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vom 07. bis zum 31. Juli

Wagners „Walküre“ bei den Sommerfestspielen in Erl

CRISP Media GmbH: Was im Sommer 2021 mit dem „Rheingold“ begann, findet im Sommer 2022 seine Fortsetzung.
+
Was im Sommer 2021 mit dem „Rheingold“ begann, findet im Sommer 2022 seine Fortsetzung.

Was im Sommer 2021 mit dem „Rheingold“ begann, findet im Sommer 2022 seine Fortsetzung. „Die Walküre“ steht als zweite „Ring“-Oper gleich dreimal auf dem Programm bei den Sommerfestspielen in Erl. Alle Wagnerianer dürfen sich aber auch auf die Oper „König Arthus“ von Ernest Chausson freuen, dem Wagner ein prägendes Vorbild war.

Rodula Gaitanou.

Rosenheim - Und natürlich gibt es auch bei diesen Sommerfestspielen in Erl, die vom 7. bis 31. Juli stattfinden, eine Rossini-Oper. Mit „Bianca e Falliero“ werden die Festspiele ihrem Ruf gerecht, selten gespielte Opernjuwelen auf die Bühne zu bringen.

An drei Abenden werden Werke von Johannes Brahms von der Camerata Salzburg präsentiert. Das weitere Programm besticht durch Vielfältigkeit.

Um nur einige der Höhepunkte zu nennen: Die Schauspielerin Suzanne von Borsody ist genauso mit dabei wie das Schumann Quartett und die Erler Lieblinge Franui, die ihr Konzert mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks gestalten.

Jetzt am Kiosk: Die neue Ausgabe der Chiemgauerin.

Mehr Informationen unter www.tiroler-festspiele.at

Diesen und weitere informative Beiträge finden Sie in der aktuellen Ausgabe der ROSENHEIMERIN und CHIEMGAUERIN

Jetzt am Kiosk: Die neue Ausgabe der Rosenheimerin.

CRISP Media GmbH

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.