Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bei der Eröffnung in Rohrdorf vorgestellt

Bis zum 7. November: 20. Rosenheimer Bauernherbst lockt mit heimischen Produkten

Zum Auftakt des Bauernherbstes präsentierten (von links) Regro-Vorsitzender Sebastian Friesinger, der stellvertretende Bäcker-Innungsobermeister Dominik Uhl, Metzger-Innungsobermeister Hubert Lohberger, Metzgermeister Hans Bauer und Theresa Albrecht, Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbands, das Brot und die Wurst zur Veranstaltung. Hötzelsperger
+
Zum Auftakt des Bauernherbstes präsentierten (von links) Regro-Vorsitzender Sebastian Friesinger, der stellvertretende Bäcker-Innungsobermeister Dominik Uhl, Metzger-Innungsobermeister Hubert Lohberger, Metzgermeister Hans Bauer und Theresa Albrecht, Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbands, das Brot und die Wurst zur Veranstaltung. Hötzelsperger
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Der 20. Rosenheimer Bauernherbst ist eröffnet. Bis Montag, 7. November, haben die Bürger der Region bei verschiedenen Betrieben und diversen Veranstaltungen die Möglichkeit, die Vielfalt der heimischen Produkte kennenzulernen. Manche davon wurden sogar extra für den 20. Bauernherbst kreiert.

Rohrdorf/Rosenheim – „Sich für die Regionalität Zeit nehmen und auf Qualität achten, das verbindet uns heute“ – mit diesen Worten eröffnete Landrat Otto Lederer bei der Eröffnungsfeier zum 20. Rosenheimer Bauernherbst im Biergarten des Gasthofes „Zur Post“ in Rohrdorf sein Grußwort.

Zugleich dankte er den Initiatoren, dass sie seit Aktionsbeginn vor 20 Jahren den Schulterschluss zwischen Landwirtschaft, Tourismus, Handwerk und Gastronomie gefunden haben und er fügte hinzu: „Der Bauernherbst ist aus dem Rosenheimer Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken, er ist etwas ganz Großes, dessen Erfolgsgeheimnis Eure ehrenamtliche Leidenschaft ist“.

Annemarie Biechl ist Schirmherrin

Seit 20 Jahren führt Bezirksrat Sebastian Friesinger ehrenamtlich den Verein zur Förderung der Regionalentwicklung im Raum Rosenheim. Dieser Verein entstand durch eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Bauernverbandes, des Landratsamtes, des Amtes für Landwirtschaft und der damaligen Tourismusverbände Chiemsee und Wendelstein unter der Federführung von Landtagsabgeordneten und BBV-Kreisvorsitzenden Sepp Ranner und der Landtagsabgeordneten Annemarie Biechl. Diese ist seit Anbeginn und nunmehr auch beim 20. Rosenheimer Bauernherbst Schirmherrin.

In ihrem Grußwort dankte die Ehren-Landesbäuerin für den Zusammenhalt und sagte: „Es ist schon umwerfend, was laut unserem Kalender in Stadt und Landkreis Rosenheim und auch darüber hinaus geboten ist.“ Damit sprach Biechl auch das gute nachbarschaftliche Zusammenwirken mit dem Landkreis Traunstein aus und hieß dessen stellvertretende Landrätin Resi Schmidhuber willkommen.

Guten Appetit! Christina Pfaffinger vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und Landrat Otto Lederer probieren die Bauernherbstwurst in Kochsalami-Art.

Für Vorsitzenden Sebastian Friesinger war der Jubiläums-Bauernherbst Anlass zum Ausspruch „Wie die Zeit vergeht“. Er dankte allen, die von Anfang an dabei waren, aber auch jenen, die sich im Laufe der Zeit dazugesellten. Ein besonderes „Vergelt’s Gott“ galt den Sponsoren und Unterstützern, die auch zahlreich vor Ort vertreten waren. „Ohne die finanzielle Mithilfe aus den Reihen der Volks- und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim, Molkereien, Brauereien und weiteren Partnern hätten wir in den vergangenen zwei Jahrzehnten die regionale Direktvermarktung nicht so zur Geltung bringen können, ein besonderes Beispiel ist die App ,Frisch vom Hof‘, deren Entstehung den Volks- und Raiffeisenbanken zu verdanken ist.“

Individuelle Tipps aus der Gastronomie

Wertvolle Partner für den Rosenheimer Bauernherbst sind nach Angaben der Beteiligten auch die Gastronomen, die sich mit eigenen Angeboten und auch mit individuellen Tipps an ihre Gäste wenden. Theresa Albrecht, Gastgeberin bei der Eröffnung und Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbands, erklärte, dass in ihrem Hause und vor allem in der hauseigenen Metzgerei schon sehr lange Wert auf Regionalität gelegt wird.

Die Verbundenheit der Metzger-Innung mit dem Bauernherbst stellte Innungsmeister Hubert Lohberger heraus als er die kalt geräucherte Bauernherbstwurst in Kochsalami-Art vorstellte. Ihm zur Seite stand Dominik Uhl, der neue stellvertretende Bäcker-Innungsmeister aus Bruckmühl, der zum heurigen Bauernherbst-Mischbrot informierte.

„Hand in Hand wie Stadt und Land sind die Bäcker, Metzger und Wirte mit dem Rosenheimer Bauernherbst unterwegs. Da wollen wir natürlich auch dabei sein“, sagte Katharina Kern als Kreisbäuerin, die zusammen mit dem neuen Kreisobmann Sepp Andres der Eröffnung beiwohnte. Mit dabei war auch Maria Riepertinger, Ortsbäuerin von Prien-Wildenwart und aktive Direktvermarkterin des Wastlhofs, die sagte: „Das Zusammenwirken von uns allen kommt bei den Kunden gut an, regionale Produkte gewinnen immer mehr an Bedeutung“.

Ein starker Verbund

So groß wie die Aktivitäten zum Rosenheimer Bauernherbst und wie zahlreich die Veranstaltungen im Aktionszeitraum bis Montag, 7. November, sind, so stark ist auch der Verbund der Verantwortlichen. So gehörten zu den Teilnehmern der Eröffnungsveranstaltung auch Dr. Georg Kasberger vom Amt für Landwirtschaft, Christina Pfaffinger vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland, Elisabeth Widauer von der RegRonal An- und Verkaufs GmbH, zahlreiche Bürgermeister aus dem Landkreis Rosenheim sowie Oberbürgermeister Andreas März von der Stadt Rosenheim, Vertreter der Schäfervereinigung sowie die Firmen ORO und Chiemsee-Schifffahrt als weitere Partner des 20. Rosenheimer Bauernherbstes.

Dessen Programmheft ist ab sofort bei den Gemeinden, bei den Volks- und Raiffeisenbanken sowie online unter www.bauernherbst.de kostenlos erhältlich.

Mehr zum Thema

Kommentare