Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Videokamera hält Unfall fest

Rosenheim - Eine Videokamera, die ein Fernfahrer in seinem Führerhaus mitlaufen ließ, hat der Polizei geholfen, eine Unfallflucht rasch aufzuklären.

Ein Sattelzug wollte am Mittwochvormittag von der Miesbacher Straße kommend auf die Innsbrucker Straße fahren, als ihn ein vor ihm einscherendes Auto, gelenkt von einem Rosenheimer (43), schnitt. Der Lkw musste eine Vollbremsung einlegen. Ein 26-jähriger Aschauer konnte nicht mehr bremsen und fuhr mit seinem Auto auf den Lkw-Auflieger auf. Der Rosenheimer bemerkte davon offenbar nichts und fuhr weiter. Der Lkw-Fahrer hatte im Führerhaus eine Videokamera fest installiert. Mithilfe des Films machte die Polizei den 43-Jährigen rasch ausfindig.

Kommentare