Unerlaubt mit Bus eingereist

Kiefersfelden/Rosenheim - Bei Stichprobenkontrollen in einem Reisebus auf der Inntalautobahn A 93 überprüften Fahnder der Bundespolizei am Dienstag eine fünfköpfige Gruppe afghanischer Herkunft. Weder die zwei Erwachsenen noch die Kinder im Alter von 14, sieben und vier Jahren konnten Ausweise vorzeigen. In der Dienststelle stellte sich heraus, dass sich der 32- und die 26-Jährige bereits in Italien in einem Asylverfahren befinden. Wegen ihrer unerlaubten Einreisen wurden sie jeweils angezeigt. Sie werden das Land zusammen mit ihren beiden Kindern voraussichtlich wieder verlassen müssen. Der 14-jährige Junge war kein Familienmitglied und wurde der Obhut einer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge anvertraut.

Weitere Berichte aus der Region auf Seite 22

p>

Kommentare