Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach Vermisstensuche in Rosenheim

Mehrere Tage vermisst: Drei Mädchen aus Region in Bad Aibling wohlbehalten aufgefunden

  • Markus Zwigl
    VonMarkus Zwigl
    schließen
  • M. Cihad Kökten
    schließen

Zuletzt wurden gleich vier junge Mädchen aus unserer Region vermisst. Mittlerweile konnten zum Glück alle Teenager wohlbehalten aufgefunden werden.

Update, 1. Februar - Alle drei Mädchen wohlbehalten aufgefunden

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am 1. Februar bekannt gab, wurden die vermissten drei Mädchen (12, 13 und 15) am Montagabend (31. Januar) nach Hinweis aus der Bevölkerung durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Aibling im Stadtgebiet von Bad Aibling wohlbehalten aufgegriffen. Anschließend wurden sie in die Pflege- beziehungsweise Mädchenwohnheime nach Traunreut und Gauting zurückgebracht.

Update, 26. Januar: Mädchen (15) aus Gauting vermisst

Seit Montagabend (24. Januar) 18.40 Uhr wird ein weiteres junges Mädchen aus Gauting vermisst, wie das Polizeipräsidium am Mittwoch mitteilt. Dabei handelt es sich um eine 15-jährige aus Gauting (Landkreis Starnberg). Sie ist ebenfalls aus einem Mädchenwohnheim abgängig. Die 15-Jährige ist die ältere Schwester von der 13-Jährigen. Diese und eine Freundin wurden am Montag bei der Polizei in Traunreut ebenfalls als vermisst gemeldet.

Laut Polizei besteht möglicherweise ein Zusammenhang zwischen den beiden Vermisstenfällen. Demnach könnten sich die drei Mädchen getroffen haben. Bereits in der Vergangenheit sollen sich die Vermissten gemeinsam verabredet haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnten sich die drei in München aufhalten.

Die beiden Mädchen (12 und 13) leben eigentlich in einem Pflegeheim in Traunreut, die 15-Jährige in einem Mädchenwohnheim in Gauting.

Beschreibung: Vermisste (15) aus Gauting

  • Anm. der Red. (Update 1. Februar): Die Beschreibung der Vermissten wurde aus Datenschutzgründen entfernt, da diese inzwischen wohlbehalten zurückgekehrt ist.

Personen die Hinweise zum Aufenthaltsort der vermissten Mädchen geben können, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Aibling unter (08061) 90730, die Polizeistation Traunreut unter (08669) 86140, an jede andere Polizeidienststelle bzw. über Notruf 110 an eine Polizeieinsatzzentrale zu wenden.

Erstmeldung:

Rosenheim/Bad Aibling/Traunreut - Während die 15-Jährige seit Sonntagmittag (23. Januar) 14 Uhr aus dem Rosenheimer Stadteil Fürstätt vermisst wurde (Update, 26. Januar: Inzwischen wurde die 15-Jährige wohlbehalten aufgefunden), sind die beiden Mädchen (12 und 13) seit der Nacht auf Montag (24. Januar) aus einem Pflegeheim in Traunreut abgängig (Update, 1. Februar: Inzwischen wurden die beiden Mädchen (12 und 13) wohlbehalten aufgefunden). Alle drei Mädchen wurden im Großraum Rosenheim vermutet. Es gebe laut Polizei zum Beispiel Anhaltspunkte, dass sich zwei Mädchen (12 und 13) in Bad Aibling aufhalten könnten.

Die näheren Umstände oder die Ursache bzw. Gründe ihres Verschwindens, werden derzeit von den zuständigen Polizeistellen in Rosenheim und Traunstein ermittelt. „Die Suche im Fall der Vermissten aus Fürstätt läuft weiterhin auf Hochtouren und auch die beiden Mädchen aus Traunstein konnten noch nicht aufgefunden werden“, so die Ausführungen von Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, im Gespräch mit rosenheim24.de.

Möglicher Zusammenhang? Ermittlungen dauern an

In Bezug auf die vermisste 15-Jährige gebe es auch noch keine entscheidende Hinweise, wie Robert Maurer, Sprecher der Polizei Rosenheim, auf Anfrage erklärte. „Bekannte können sich jederzeit vertraut bei der Polizei melden“, so Maurer. Und auch im Fall der beiden vermissten Mädchen aus Traunreut „gibt es keine neuen Erkenntnisse“, wie ein Sprecher der Polizeistation Traunreut ausführte.

Einen möglichen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen könne die Polizei laut Sonntag derzeit nicht ausschließen, „es gibt aber aktuell auch keine konkreten Hinweise diesbezüglich“. Die Polizei bittet deshalb weiterhin um die Mithilfe aus der Bevölkerung.

Beschreibung: Vermisste (15) aus Rosenheim:

Anm. der Red. (Update 26. Januar): Die Beschreibung der Vermissten wurde aus Datenschutzgründen entfernt, da diese inzwischen wohlbehalten zurückgekehrt ist.

Beschreibung: Vermisste (12) aus Traunreut:

  • Anm. der Red. (Update 1. Februar): Die Beschreibung der Vermissten wurde aus Datenschutzgründen entfernt, da diese inzwischen wohlbehalten zurückgekehrt ist.

Beschreibung: Vermisste (13) aus Traunreut:

  • Anm. der Red. (Update 1. Februar): Die Beschreibung der Vermissten wurde aus Datenschutzgründen entfernt, da diese inzwischen wohlbehalten zurückgekehrt ist.

Personen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der drei Vermissten geben können, werden gebeten, sich an die Polizeistation Traunreut unter (08669) 86140, an die Polizeiinspektion Rosenheim unter (08031) 200-2200, an jede andere Polizeidienststelle oder über Notruf 110 an die Polizeieinsatzzentrale zu wenden.

mz/mck

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Kommentare