Auf der B305 zwischen Grassau und Bernau

Betrunkener Fahrer aus Landkreis Rosenheim kommt mit Sprinter von Straße ab - Fahrzeug kippt um

Unfall zwischen Bernau und Grassau
+
Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt.
  • Daniel Pichler
    vonDaniel Pichler
    schließen

Grassau/Bernau - Ein Transporter ist am Dienstagabend zwischen Bernau und Grassau in Fahrtrichtung Rottau von der Straße abgekommen und zur Seite gekippt. Der Fahrer wurde verletzt.

Update, 16. Dezember, 5.15 Uhr

In den frühen Abendstunden des 15. Dezember wurde die Polizeiinspektion Grassau über einen Verkehrsunfall auf der B305 zwischen Grassau und Rottau informiert.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der 29-jährige Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Sprinter von Grassau kommend, in Richtung Rottau. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Leitplanke. Der Fahrer versuchte noch sein Fahrzeug abzufangen und geriet dabei ins gegenüberliegende Bankette, worauf das Fahrzeug umkippte und letztendlich auf der Beifahrerseite zum Liegen kam. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt und wurden auch nicht gefährdet. Zum Glück befand sich der Fahrer alleine im Fahrzeug und wurde nur leicht verletzt. Zur weiteren Abklärung kam der Fahrer in Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme veranlaßt wurde. Auf den Fahrer kommt nun ein Strafverfahren zu und er wird einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Die Freiwillige Feuerwehr Rottau war mit 25 Mann vor Ort. Die halbseitige Sperrung der B305 dauerte circa einer Stunde.

Pressemeldung Polizei Grassau

Erstmeldung, 15. Dezember, 22.48 Uhr

Leichte Verletzungen zog sich der Fahrer eines Transporters am Dienstagabend gegen 19.10 Uhr bei einem Unfall zwischen Bernau und Grassau auf der B305 zu. Aus bislang noch ungeklärter Ursache war er mit seinem Fahrzeug von der Fahrspur abgekommen. Sein Fahrzeug kippte in Folge um, und kam seitlich liegend am Straßenrand zum Stillstand.

Der Fahrer konnte sich selbstständig befreien. Die alarmierten Einsatzkräfte leiteten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

dp

Mehr zum Thema

Kommentare