Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Graduiertenfeier der TH Rosenheim

TH Rosenheim verabschiedet Absolventen des Campus Burghausen

Die Graduierten erhielten neben ihrem Zeugnis auch einen Campus-Maßkrug zur Erinnerung.
+
Die Graduierten erhielten neben ihrem Zeugnis auch einen Campus-Maßkrug zur Erinnerung.

Bei der Graduiertenfeier im Stadtsaal in Burghausen hat die TH Rosenheim die Studienabgänger des Campus Burghausen verabschiedet. 35 Absolventen erhielten die Zeugnisse für ihren erfolgreichen Abschluss des Studiums.

Rosenheim/Burghausen – TH-Präsident Professor Heinrich Köster lobte die ehemaligen Studierenden für ihren „Mut, an einem damals gerade gegründeten Standort das Studium aufzunehmen.“ Damit und mit ihrem Engagement während des Studiums hätten die Studierenden ein wichtiges, positives Bild des Campus nach außen getragen. Sie seien nun Rohdiamanten, die von der Wirtschaft weiter geschliffen würden.

Burghausens Dritter Bürgermeister Stefan Angstl freute sich, dass er als Lehrkraft des Aventinus-Gymnasiums einige Gesichter als frühere Schüler wiedererkannte. Dass die Corona-Pandemie viele schöne Seiten des Studiums verwehrt, bedauerte der stellvertretende Landrat Hubert Gschwendtner. Dennoch sei die gewohnt hohe Qualität der Lehre am Campus Burghausen fortgesetzt worden. Die Flexibilität, die von den Studierenden entgegengebracht wurde, werde ihnen im weiteren Leben noch zu Gute kommen, prophezeite der frühere Bürgermeister der Marktgemeinde Marktl.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier.

Im Namen ihrer Kommilitonen blickten Florian Wysocki und Sofia Koch auf die Studienzeit zurück. Sie schwärmten vom praxisnahen Studium mit vielen Exkursionen und blickten zudem auf Faschingspartys, Brauereibesichtigungen, Festbesuche und Weihnachtsfeiern zurück. Dass sie im Studium eine Menge gelernt haben, sei vor allem den engagierten Lehrenden zu verdanken, so Wysocki und Koch.

Als Vertreter des Industriebeirats des Campus Burghausen ermutigte Dr. Bernhard Langhammer die Graduierten, mit Tatkraft an die Herausforderungen der Zukunft heranzugehen. Abschließend erhielten 23 Graduierte der Betriebswirtschaft sowie elf des Chemieingenieurwesens einen Campus-Maßkrug zusammen mit einer Urkunde überreicht. Mit Stephanie Kaufmann wurde zudem auch die erste Graduierte geehrt, die nach einem Bachelorabschluss im Chemieingenieurwesen im Anschluss erfolgreich den Masterstudiengang Angewandte Forschung und Entwicklung in den Ingenieurwissenschaften ebenfalls überwiegend in Burghausen studiert hat. re

Mehr zum Thema

Kommentare