BMW-Fahrer fuhr statt 80 mit 177 km/h

Temposünder stellt Negativ-Rekord auf

Schechen - Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle an der B15 im Gemeindegebiet Schechen hat ein BMW-Fahrer aus Haag dem Begriff "Raserei" eine ganz neue Dimension verliehen.

Der Bleifuß wurde bei erlaubten 80 km/h mit sage und schreibe 177 km/h gemessen! Erschwerend kam laut Polizei noch hinzu, dass es sich am Tatort um einen Einmündungsbereich handelt sowie zum Kontrollzeitpunkt schlechte Sicht- und wintertypische Straßenverhältnisse herrschten. Den Raser erwartet nun neben einer empfindlichen Geldbuße und Punkten ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Bei einer weiteren Messung auf der Staatsstraße 2359 im Gemeindebereich Stephanskirchen mussten in einem Zeitraum von fünf Stunden insgesamt 74 Fahrzeugführer wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. Bei dort erlaubten 70 km/h brachte es der Tagesschnellste auf 116 km/h. re

Kommentare