Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Leerstand

Tatort Kloster Reisach

Oberaudorf – Im Zuge von Dreharbeiten für einen neuen München-Tatort ermitteln Anfang September Ivo Batic und Franz Leitmayr alias Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl im August im Kloster Reisach.

In Niederaudorf sorgt das für Unverständnis, ja Zorn. Denn während der Freistaat als Eigentümer des Klosters die Dreharbeiten genehmigt, wird den Vereinen des Orts, von der Frauengemeinschaft bis zum Männerchor, das Betreten „ihres“ Klosters verboten. Wegen baulicher Mängel sei der Aufenthalt dort zu gefährlich. Die Ortsgemeinschaft ist dem Kloster eng verbunden. Umso unverständlicher ist es den Niederaudorfern deshalb auch, dass der Freistaat noch nicht über die zukünftige Nutzung von Reisach entschieden hat. Wenn keine Einrichtung des Freistaats Bedarf für das Gemäuer hat, werden die historischen Bauten wohl verkauft.

Mehr zum Thema

Kommentare